C-Mädchen Berichte Saison 2018/19

17.09.2018

C-Mädels SG Federbach Saison 2018/19

Seit dem Spiel der letzten Saison ist einiges passiert. Die Fusion der HSG Hardt und der SG Muggensturm/Kuppenheim im weiblichen Bereich war sicher das größte Ereignis. Leider brachte uns der Zusammenschluss von 4 Vereinen in der Alterklasse der 2004/2005er Mädels nicht den erhofften Segen wie in den jüngeren und älteren Jahrgängen.

Mit aktuell 10 Mädels vom Jahrgang 2004 bis 2007 haben wir sicher die größten Altersunterschiede. Die ersten Kontakte der Mädels untereinander im Training vor den Ferien und in zwei Turnieren ließen trotz allem viel Hoffnung aufkommen, dass diese Altersklassen harmonieren können. Die Turnierberichte gibt es separat. Danke an die Mädels, die sich für diese "bunte" Truppe entschieden haben. Denn sonst könnten wir keine C-Mädels-Mannschaft stellen.
Aktuell sind wir noch auf der Suche nach weiterer Verstärkung, um etwas gelassener dem Spielbetrieb entgegen sehen zu können. Also, wer jemanden kennt, der mit uns spielen möchte, dann unbedingt die Werbetrommel rühren. Die Trainingszeiten und Ansprechpartner sind auf den Homepages aller Vereine zu finden.
Mit Beginn des neuen Schuljahres sind wir dann auch in unsere Vorbereitung eingestiegen und konnten nach den ersten beiden Trainingseinheiten ein Trainingsspiel bestreiten. Vielleicht etwas zu früh, aber durch eine kurzfristige Terminänderung im Spielplan unseres Gegners wurde dieses Spiel überhaupt erst möglich.
Unser Gegner, die neu gegründetet WSG HSC Neuenbürg/TG 88 Pforzheim, war auch erst am vorangegangenen Sonntag mit einem Turnier in die eigentliche Vorbereitung eingestiegen und ist sicher auch froh um jede Minute Spielpraxis bis zum Rundenstart in der Badenliga. Danke an dieser Stelle für die unkomplizierte Absprache zum Trainingsspiel an die verantwortlichen Trainer.
Dass wir noch einiges an Abstimmung brauchen, ist vollkommen klar. Aber der Auftritt unserer Mädels gegen eine WSG, die sich in der oberen Hälfte der BHV Staffel wiederfinden wird, hat gezeigt, dass die Truppe nicht aufgibt und kämpfen kann.
Bis zum Spielende, bei dem das Ergebnis unbedeutend war, hielten wir voll dagegen.
Das stimmt uns zuversichtlich, denn die Selbstkritik unserer Mädels nach dem Spiel wird helfen, sie als Einzelspieler und als Einheit weiter zu entwickeln.

Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, werden wir in den kommenden Wochen auch Kontakt mit anderen Sportarten bekommen und noch mindestens ein Trainingsspiel bestreiten.
Alle Feunde, Gönner und Handballinteressierte sind zum Saisonstart am Samstag, den 29.9.2018 um 11.30Uhr in der Hardtsporthalle Durmersheim herzlich eingeladen.

SH/TH



16.09.2018

Rückblick erste Turniere der C-Mädels SG Federbach

Turnier in Niederbühl am 24.06.2018

Beim ersten "öffentlichen" Auftritt der C-Mädels der SG Federbach (am Start noch als HSG Hardt) beim Turnier in Niederbühl am 24.6.2018 waren zumindest die Wetterbedingungen optimal. Ohne die 2004er Mädels und in ungewohnter Aufstellung mit zwei Mädels vom 2007er Jahrgang war eigentlich Schade, dass durch die Absage einer Mannschaft die Minimalanzahl von 3 Spielen nicht möglich war. Im ersten Spiel gegen körperlich agierenden und mit 2004er bestückten Wieslocher Mädels waren wir mit der neuen Abwehrvariante nicht richtig organisiert und außerdem noch in Morpheus Armen. Gegen den späteren Turnier 2. waren wir im Angriff zu statisch, erarbeiteten uns aber trotz der körperlichen Unterlegenheit gute Chancen. Die Spielzeit war aber unter dem Strich zu kurz um dem Ganzen in einer Auszeit vielleicht eine andere Richtung zu geben. Mit 9:5 behielt die Truppe aus dem Rhein Neckar Kreis zwar die Oberhand, andere Mannschaften taten sich aber ebenfalls schwer gegen diese Mädels.
Im nächsten Spiel gegen Ottenhöfen zeigten unsere Mädels ein ganz anderes Gesicht. Nachdem alle von unserer Teamstylistin einen Einheitszopf verpasst bekommen haben und im Sitzkreis ein Crashkurs zur Abwehr mit 6 Wasserflaschen stattgefunden hat, war vor allem in der Abwehr über die Mitte nichts zu holen. Nur über die Außen ließen wir uns überwinden. Da sind halt noch ein paar Einheiten notwendig um hier die Abstimmung im Abwehrverband für alle zu finden. Besonders erwähnenswert ist unsere 7-Meterquote von 100% bei 4 Versuchen und unsere Emma hat erstmals in einem Spiel außerhalb des Trainings DAS heiß ersehnte Tor geworfen, weiter so.


Turnier in Kuppenheim am 01.07.2018

Sieben Tage später bei deutlich höheren Temperaturen duften wir als SG Federbach im "Heimturnier" an den Start. Mit 7 gemeldeten Mannschaften waren wir deutlich mehr gefordert als eine Woche zuvor. Gleich zum ersten Spiel gab es ein kleines Deja-vu mit dem Wieslocher Team. Wie bei der letzten Begegnung ließen wir uns zu sehr von der Gangart der Mädels beeindrucken und liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher (9:2). Abhaken, weiter geht´s, denn der nächste "Brocken" in Form von Kappelwindeck-Steinbach 1 wartete schon. Gegen die eingespielten Steinbacher ließen wir uns mit großem Kampfgeist nicht überrennen und hielten auch hier die Niederlage im Rahmen unserer Möglichkeiten (10:5). Die Einstellung in der Mannschaft stimmte und über den Kampf lief es zunehmend besser. Im dritten Spiel gegen Dielheim gelang uns dann das erste richtige Erfolgserlebnis (7:0). Im vierten Spiel gegen Nußloch wäre mit ein wenig "Dusel" mehr drin gewesen, aber es war ein tolles Spiel unserer Mädels, die langsam Bertiebstemperatur hatten und sich ein Unentschieden erkämpft haben (8:8). Gegen Kappelwindeck-Steinbach 2 folgte dann der nächste Sieg (11:8) und das letzte Spiel gegen die HSG Murg konnten die Mädels auch für sich entscheiden (2:6), so dass wir das Turnier mit einem tollen 3. Platz punktgleich mit Nußloch beendet haben. Wir Trainer freuen uns schon auf die kommende Runde mit Euch.

SH/TH