B-Mädchen Berichte Saison 2018/19


12.11.2018

B1-Mädchen SBL

SG Federbach I - SG Kappelwindeck/Steinbach II 23:32

Heimniederlage gegen den Tabellenführer

Im Gegensatz zum Spiel gegen K/S 2 aus der Vorwoche, taten sich anfangs beide Teams mit dem Erzielen von Toren schwerer. So stand es nach 13 Minuten gerade einmal 3:7.
Dieses Mal kam an dieser Stelle aber kein Bruch in unser Spiel; vielmehr ging ein Ruck durch das Team. Wir konnten uns wieder herankämpfen und in der 23. Minute sogar erstmals mit 11:10 in Führung gehen.
Zur Halbzeit konnte ein beachtliches Unentschieden erzielt werden. Nach der Pause wurde bis zur 30. Minute der Anschluss gehalten, danach zog der Gegner durch einige Unachtsamkeiten in unserem Abwehr- und Angriffsspiel davon.
Innerhalb von 8 Minuten kamen wir leider unaufholbar ins Hintertreffen. Erfreulich ist aber die Tatsache, dass das Team bis zum Ende der Partie dann nicht völlig eingebrochen ist, sondern den Rückstand gehalten werden konnte.

Es spielten: Pia Heinz (Tor), Svea Kaspryk (4), Janine Dombrowski, Laura Altmeier, Lara Traue (3), Ramona Schindler (6), Fenja Fechner, Alisah Rennack (10), Marlene Lögler, Romina Schmöckel



12.11.2018

B2-Mädchen BK

SG Ottersweier/Großweier II - SG Federbach II 23:22

Enttäuschendes Auswärtsspiel

Gegen die 2. Mannschaft der SG Ottersweier/Großweier hatten wir uns gute Chancen ausgerechnet, zumal wir auf 3 spielberechtigte Spielerinnen der 1. Mannschaft zurückgreifen konnten.
In den ersten Minuten konnten wir das Spiel klar bestimmen und einen 5 Tore Vorsprung herausspielen. Durch eine Veränderung der gegnerischen Abwehrformation verloren wir dann aus nicht nachvollziehbaren Gründen den Faden, so dass sich zur Halbzeit nur ein 12:12 ergab. Bis zum 18:20 in Minute 39 hatten wir das Spiel trotz einiger Fehlwürfe aber (gefühlt) weiterhin im Griff.
Die danach folgende 6-minütige torlose Phase (bei gleichzeitig vielen Gegentoren) brachte uns leider ins Hintertreffen. Am Ende steht eine völlig unnötige Niederlage zu Buche.
Ein Extralob geht an Lara, die innerhalb weniger Stunden, trotz Verletzung, 2 Spiele absolviert hat, sowie den sehr gut leitenden Schiri.
Den bekannten Grundsatz: „Ohne Fleiß kein Preis“, muss man leider abwandeln in „Wer nicht trainiert, verliert“.

Es spielten: Vivian (Tor), Lorena D´Onofrio, Lara Traue (9), Jana Burgert (9), Patricia Beiler, Jule Kolmeigner, Alina Schäfer (1), Annina Wissert (3), Malena Hürst, Luisa Pfrommer



05.11.2018

B1-Mädchen SBL

SG Kappelwindeck/Steinbach II – SG Federbach I 42:30

Nach einem hervorragenden Start durch unsere Mädels (3:6, 7. Minute) wurde der Gegner seiner Favoritenrolle gerecht und drehte das Spiel binnen 7 Minuten auf 11:7.
In dieser Phase fand die Abwehr überhaupt keinen Zugriff auf die Angreiferinnen von K/S und wurde ein ums andere Mal zu einfach ausgespielt.
Erfreulich ist aus unserer Sicht, dass das Spiel im Anschluss nicht völlig entglitt und wir den Rückstand einigermaßen in Grenzen halten konnten.
Näher als auf 3 Tore Rückstand konnten wir aber nicht mehr herankommen. Beim Spielstand von 21:14 wurden die Seiten gewechselt.
In der Pause wurden die einzelnen Schwächen in der Abwehr besprochen. Leider konnten diese aber auch in Halbzeit 2 nicht abgestellt werden, so dass es insgesamt zu dieser hohen Gegentrefferzahl kam.
Mit den erzielten 30 Toren können wir auch wieder positiv auf die weiteren Spiele blicken, zumal nicht allzu viele Mannschaften in der Lage sein werden, diesem Gegner Paroli zu bieten.
Die Südbadenliga zeigt sich wie erwartet als „zweigeteilte“ Liga mit 3 Topteams und 4 Teams, die sich bis zum Ende um Platz 4 streiten werden.
Vielleicht ergibt sich für uns mit ein wenig mehr Erfahrung aus den Spielen gegen die Topteams auch einmal eine Überraschung zu unseren Gunsten.

Es spielten: Pia Heinz und Marie Daradan (Tor), Svea Kaspryk (5), Vanessa Meinzer (1), Janine Dombrowski (2), Ramona Schindler (3), Jana Burgert (4), Fenja Fechner (1), Alisah Rennack (12), Marlene Lögler, Annina Wissert (2) und Romina Schmöckel



30.10.2018

B1-Mädchen SBL

SG Federbach I - TuS Oberhausen 18:28

Mit dem TuS Oberhausen stellte sich eines der 3 Topteams der Liga in der WEH in Muggensturm vor. In einem intensiv geführten Spiel konnten wir bis zum 9:11 noch gut mithalten.
In der Folge schlichen sich im Angriff dann aber vermehrt technische Fehler ein, die zu leichten Toren für den Gegner führten. Hier zeigte sich in einigen Situationen, dass uns gerade gegen so starke Mannschaften noch ein wenig die Routine im Zusammenspiel fehlt.
Andererseits konnten wir mit einigen gelungenen Aktionen ebenfalls zu schön herausgespielten Toren kommen.
Dass die Saison kein Selbstläufer wird war von vornherein klar. Oftmals sind die gewonnenen Erfahrungen aus solch einem verlorenen Spiel wichtiger als ein locker erzielter Sieg.
Wenn die aktuell noch verletzten Mädels wieder zum Kader hinzustoßen, können wir wieder flexibler auftreten und weitere Erfolge verbuchen.

Es spielten: Pia Heinz und Vivian Roch (Tor), Svea Kaspryk (1), Marlene Lögler, Romina Schmöckel, Janine Dombrowski (2), Laura Altmeier (1), Alisah Rennack (8), Ramona Schindler (4), Fenja Fechner (2), Malena Hürst



22.10.2018

B1-Mädchen SBL

SG Ottersweier/Großweier - SG Federbach I 11:20

In den ersten Minuten kamen unsere Federbach-Mädels dieses Mal leider nicht richtig in das Spiel, so dass wir uns nicht frühzeitig absetzen konnten (4:5, 8. Spielminute). Durch die wesentlich bessere Abwehrarbeit konnte dann aber bis zur Pause ein beruhigener Vorsprung herausgespielt werden (6:13). In Halbzeit 2 wurde wieder sehr viel durchgewechselt, um allen Spielerinnen die Möglichkeit zu geben, sich an die schnellere Spielweise der Südbadenliga zu gewöhnen. Einzig die Chancenverwertung bereitete uns Trainern an diesem Tag einiges Kopfzerbrechen. Zum einen hing dies mit den guten Torhüterleistungen beim Gegner zusammen, zum anderen wurden die herausgespielten Torchancen aber leider auch zu leichtfertig vergeben. Dadurch wurde die 2. Halbzeit mit einem etwas Torarmen Ergebnis von 5:7 zu unseren Gunsten beendet, was folglich den Endstand von 11:20 ergibt.
Fazit: Die Abwehr (incl. aller eingesetzten Torhüter) steht gut, im Angriff müssen wir in der kommenden Woche wieder vermehrt Abschlüsse üben, um in den nächsten Spielen mithalten zu können. Andererseits wäre es aber wesenlich bedenklicher, wenn wir gar keine Torchancen herausspielen könnten. Für einen Sieg mit 20 Toren Unterschied hätte es bekanntlich auch nur 2 Punkte gegeben. Also, alles halb so schlimm. Weiter geht´s.

Es spielten: Vivian Roch, Pia Heinz (Tor), Svea Kaspryk (1), Alisah Rennack (8), Marlene Lögler (1), Romina Schmöckel, Janine Dombrowski (2), Laura Altmeier (2), Lara Traue (4), Ramona Schindler (1), Jana Burgert (1) Fenja Fechner, Annina Wissert



16.10.2018

B1-Mädchen SBL

SG Federbach I – SG Baden-Baden/Steinbach I 26:21

Im zweiten SBL-Spiel konnte der zweite Sieg erzielt werden, welcher für uns einen hohen Stellenwert hat, da der sich der Gegner 2 Wochen zuvor gegen den Topfavoriten der Liga, die SG Kappelwindeck/Steinbach 2, nur mit 5 Toren geschlagen geben musste. Die Mädels kamen ohne große Nervosität prima ins Spiel und konnten ihre Angriffe konsequent mit Torerfolgen abschließen.
In der Abwehr wurden in der erste Hälfte nur 9 Gegentore zugelassen, was gegen ein Team mit der vorhandenen Klasse im Angriff durchaus bemerkenswert ist. Beim Stand von 16:9 wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Pause konnten die Mädels ihren Rhythmus sofort wieder aufnehmen und einen wichtigen Sieg einfahren. Tolle Teamleistung, weiter so.

Es spielten: Pia Heinz und Marie Daradan (Tor); Svea Kaspryk (3), Vanessa Meinzer, Janine Dombrowski, Laura Altmeier (1), Lara Traue (2), Ramona Schindler (8), Alisa Rennack (12), Marlene Lögler, Romina Schmöckel, Malena Hürst



16.10.2018

B2-Mädchen BK

SG Kappelwindeck/Steinbach III - SG Federbach II 10:25

Durch einige Absagen von Spielerinnen aus dem B2-Team mussten wir mit einem kleinen Stammkader nach Bühl fahren und mit Spielerinnen aus der B1 auffüllen, welche danach noch ein weiteres Spiel zu absolvieren hatten. Keine optimale Voraussetzung aber leider immer erforderlich. Die Mädels spielten eine gute Partie, wobei von den B2-Spielerinnen noch etwas mehr Eigeninitiative kommen kann. Im Ansatz klappt einiges bereits ganz gut. Der Auswärtssieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, wobei fairerweise natürlich angemerkt werden muss, dass unser Gegner mit einigen C-Mädels antrat, die spielerisch sehr gut mithalten können, aber körperlich unser Mannschaft meist unterlegen waren. Sehr gut funktionierte dieses Mal die Abwehrarbeit.

Es spielten: Marie Daradan und Vivian Roch (Tor); Svea Kaspryk (4), Lara Traue(10), Jule Kolmeigner (2), Jana Burgert (5), Alina Schäfer, Romina Schmöckel (4), Laura Renger, Luisa Pfrommer



30.09.2018

B1-Mädchen SBL

HSV Schopfheim - SG Federbach I 18:25

Nach der längsten Auswärtsfahrt des Jahres und der Aufklärung von Zuschauern aus dem heimischen Lager, wo dieses oder dieser "Federbach" denn liegt, starteten wir am Sonntag in das Abenteuer "Südbadenliga".
Bislang haben nur wenige Mädels auf dieser Verbandsebene gespielt. Leider mussten wir die Reise ohne 3 Feldspielerinnen und mit nur einer (angeschlagenen) Torhüterin antreten. Die Voraussetzungen für ein spannendes Spiel, bei dem der volle Einsatz jedes Mädels erforderlich war, waren also gegeben.
Bis zum 7:8 (16. Minute) konnten wir zwar immer wieder ein Tor vorlegen, uns aber trotzdem nicht weiter absetzen. Dies gelang in der Phase bis zum Wechsel (10:15) dann endlich besser. Durch die meist gut verteidigende Abwehr musste zwar die eine oder anderen 2-Minuten-Strafe hingenommen werden, der Gegner konnte den Rückstand aber in diesen Phasen nicht entscheidend verkürzen.
Zu unserem Glück hatte Pia im Tor trotz ihrer Verletzungsprobleme insbesondere bei den gegnerischen Strafwürfen einen prima Tag erwischt und konnte so 5 von 6 Strafwürfen parieren.
In der zweiten Hälfte ergaben sich auf beiden Seiten einige technische Fehler, so dass sich das Spielniveau der ersten 25 Minuten nicht ganz halten konnte.
Die bevorstehende Komplettierung des Kaders bis zum nächsten Spiel gibt uns aber die berechtigte Hoffnung, dass in absehbarer Zeit weitere Punkte gewonnen werden können.
Die nächste Bewährungsprobe steht am 13.10.2018 mit dem schweren Auswärtsspiel bei der SG Baden-Baden/Sandweier an.

Es spielten: Pia Heinz (Tor), Svea Kaspryk (3), Marlene Lögler (1), Romina Schmöckel (2), Janine Dombrowski (3), Laura Altmeier, Lara Traue (7), Ramona Schindler (8), Fenja Fechner, Annina Wissert (1)



30.09.2018

B2-Mädchen BK

HR Rastatt/Niederbühl - SG Federbach II 23:34

Auch im zweiten Saisonspiel konnte die B2 ein überzeugendes Ergebnis abliefern.
Die Mädels wurden von den Trainern im Vorfeld gut auf die beiden Haupttorschützinnen auf Rastatter Seite eingestellt, wobei deren Torerfolge nicht immer vollständig zu verhindern waren, da diese eben auch Handball spielen können und dies auch zeigten.
Die früheren Defizite in der Abwehr können langsam aber sicher immer mehr abgebaut werden. Nach dem 5:7 konnte mit einem kurzen Zwischenspurt zur Pause ein 12:17 herausgespielt werden. Erfreulich ist wieder, dass sich weitere Spielerinnen über ihr erstes Saisontor freuen konnten.
Ansonsten spielte das Team unter der Regie der routinierten Mädels die Partie sicher herunter. Mit den üblichen häufigen Wechseln wurde zwar auch der Spielfluss immer wieder in wenig unterbrochen, andererseits sollen aber auch alle Mädels ihren Anteil am Spiel und am Erfolg genießen können.
In der 38. Minute konnten wir erstmalig einen Vorsprung von 11 Toren herausspielen, welcher auch bis zum Ende des Spiels verteidigt werden konnte.
Die Zusammensetzung des Teams wird sich vorerst weiterhin von Woche zu Woche ändern, da wir derzeit einige kranke und verletzte Spielerinnen zu beklagen haben, so dass sich der ursprünglich große Kader von 26 Spielerinnen bei 2 Mannschaften immer wieder reduziert.

Es spielten: Vivian Roch und Marie Daradan (Tor), Alina Schäfer (1), Lorena D´Onofrio, Jule Kolmeigner (1), Janine Dombrowski (9), Laura Traue (3), Malena Hürst, Jana Burgert (7), Fenja Fechner (5), Luisa Pfrommer, Annina Wissert (8)



24.09.2018

B2-Mädchen BK

SG Baden-Baden/Sandweier II - SG Federbach II 10:27

Am vergangenen Samstag hatte die B2 der neu geründeten SG Federbach ihre Premiere in der Bezirksklasse gegen die SG Baden-Baden/Sandweier 2.
Das Spiel wurde von allen Mädels konzentriert und motiviert angegangen. So konnten wir uns von Anfang an einen beruhigenden Vorsprung herausspielen, obwohl der Gegner einige Spielerinnen auf dem Feld hatte, welche uns in der Vergangenheit immer wieder vor (große) Probleme gestellt haben.
Erstaunlich gut funktionierte (trotz der relativ kurzen Vorbereitungszeit) die Abstimmung in der Abwehr. Auf unser Torhütergespann war ebenfalls zu jeder Phase des Spiels Verlass, so dass wir schon früh damit beginnen konnten, die Mannschaft durch zu wechseln, da es gerade in der B2 das Ziel sein muss, allen Mädels möglichst viel Spielzeit zu geben.
Noch nicht zufrieden konnten wir mit den eintrainierten Spielzügen/Auslösehandlungen sein, da diese kaum Anwendung fanden. Beim Stand von 6:13 wurden die Seiten gewechselt.
In der zweiten Halbzeit setzte sich der Spielverlauf ähnlich fort, so dass sich abschließend ein Endstand von 10:27 ergab.
Erfreulich ist für uns Trainer die Tatsache, dass sich insgesamt 9 Mädels in die Torschützenliste eintragen konnten. Bei den noch nicht erfolgreichen Spielerinnen kann man davon ausgehen, dass dieses Erfolgserlebnis in einem der nächsten Spiele nachgeholt werden kann.
Mit diesem ersten Erfolgserlebnis können wir guten Mutes zum nächsten Spielgegner, der HR Rastatt/Niederbühl, fahren.

Es spielten: Mara Weißmann und Vivian Roch (Tor), Lorena D´Onofrio (1), Jule Kolmeigner (2), Vanessa Meinzer, Luisa Pfrommer, Janine Dombrowski (2), Alisah Rennack (7), Lara Traue (3), Laura Renger (2), Jana Burgert (6), Romina Schmöckel (3) und Annina Wissert (1)